Cast - FLASHDANCE - Das Musical

FLASHDANCE steht für Energie, Power, Leidenschaft und große Emotionen. Dafür sorgt natürlich unsere Besetzung, die euch Abend für Abend in das Lebensgefühl der 80er Jahre mitreißen. Wer hinter welcher Rolle steckt, verraten wir hier.

Alex - Maria Danaé Bansen

Die waschechte Berlinerin begann bereits in jungen Jahren Theater zu spielen, Gesangs-, Stepp-, Jazz- und Ballettunterricht zu nehmen. Nach der Studienvorbereitung am Institut für Musical und Musiktheater Berlin studierte Maria ab 2010 an der Universität der Künste in Berlin und schloss 2014 mit dem Diplom und doppelter Auszeichnung ab. Noch während des Studiums gewann sie den 2. Platz und den Publikumspreis im Jugend Kulturell Wettbewerb im Bereich Musical und wenige Wochen später den 1. Platz im Bundeswettbewerb Gesang.
Ihre Bühnenkarriere begann bei den Schlossfestspielen Ettlingen als Flämmchen in Grand Hotel. Es folgten Engagements in Aachen als Kit Kat Girl in Cabaret und in TOMMY am Landestheater Linz.
Im Wiener Ronacher Theater gab Maria 2015 ihr Debüt als Zweitbesetzung der Mary Poppins im gleichnamigen Musical, die sei erneut als alternierende Besetzung am Apollo Theater Stuttgart und im Stage Theater in Hamburg spielte.
Anschließend verkörperte sie Meg Giry in Liebe stirbt nie am Operettenhaus Hamburg, Sally Bowles in Cabaret am Stadttheater Regensburg und zuletzt Roxie Hart in Chicago bei den Schlossfestspielen Ettlingen, wo sie den Kurt-Müller-Graf Publikumspreis erhielt.
2019 stand sie zum ersten Mal bei den Hanauer Brüder – Grimm Festspielen in Jacob und Wilhelm – Weltenwandler als Thalia auf der Bühne und spielte in Potsdam erneut die Hauptrolle in Cabaret.

Louise, Miss Wilde / CV Hannah - Marion Elskis

Die Hamburgerin Marion Elskis spielte über 30 Hauptrollen an diversen Theatern u.a. die Blanche in Endstation Sehnsucht, über 250 Mal die Marina in Frau Müller muss weg oder die Rolle der Irina in Tschechows Drei Schwestern, für die sie den Boy-Gobert-Preis erhielt. An der Vagantenbühne in Berlin spielt sie aktuell in der Komödie Drei Mal Leben von Yasmina Reza und Ruhm von Daniel Kehlmann.

Im Fernsehen spielte sie in mehreren Filmen mit, darunter zuletzt in der preisgekrönten Serie Jerks an der Seite von Christian Ulmen. Auch als Synchronsprecherin und Sängerin ist Marion seit Jahren aktiv, u.a. spricht sie – neben diversen Kinorollen – die Holly in King of Queens oder Candice Renoir in der gleichnamigen ZDFneo-Krimiserie. Mit ihrer Band Scarborough und als Solokünstlerin mit dem Titel „Herbst“ schaffte sie den Sprung in die Musik-Charts. Zudem ist sie mit diversen Curt-Götz-Programmen als Sängerin und Sprecherin auf Tour. Kinder kennen sie besonders als Sprecherin der Hörbuchreihe Der magische Blumenladen. Und auch als Autorin ist sie in dieser Spielzeit aktiv. Ihr Theaterstück Whiskey & Sugar lief gerade erfolgreich in Kiel.

Tess - Eveline Gorter

Die aus den Niederlanden stammende Musicaldarstellerin Eveline Gorter studierte am Codarts in Rotterdam. Seither arbeitet sie als freischaffende Künstlerin für Theater, Fernsehen, Events und im Fashionbereich – sowohl auf der Bühne als auch als kreativer Kopf hinter den Kulissen.
Nachdem sie einige Jahre im Ensemble des Kreuzfahrtschiffs Aida in diversen Stücken gespielt hat, zog sie 2011 nach Köln.Von da an spielte sie im Ensemble von Kiss me Kate, Kein Pardon, Spamalot und La Cage aux Folles. Zudem stand Sie als Consuelo in West Side Story sowie im Tansensemble als Cover Constance in Die 3 Musketiere auf der Bühne.
Zuletzt war sie im Tanzensemble der Sat1 Show „Luke, die great night show“ zu sehen.
Neben Ihrer Tätigkeit als Darstellerin ist sie auch zunehmend als Choreografin beschäftigt. Aktuell kann man ihre Choregrafie in Aachen (Das Da Theater / "I Love you you're perfect now change") sowie in Köln (Scala Theater / Ne Jrümmel in d'r Trööt) sehen.

Kiki - Milena Sophia Hagedorn

Die gebürtige Ruhrgebietlerin mit persischen Wurzeln Milena Sophia Hagedorn absolvierte ihr Studium als Musicaldarstellerin und Vocal-Pädagogin an der Hochschule für Musik in Osnabrück. Danach folgten diverse Engagements in Chess - das Musical am Theater Bielefeld, Cabaret am Theater Hagen, Der Schuh des Manitu und Der Graf von Monte Christo bei den Freilichtspielen Tecklenburg, Monty Python‘s Spamalot und Weekend im Paradies am Schauspielhaus Bochum, Jesus Christ Superstar am Musiktheater im Revier sowie Bonifatius bei den Domfestspielen in Fulda 2019.
Als Mrs. Darling und Squaw in Peter Pan in Tecklenburg spielte sie schon während Ihrer Studienzeit, als Prinzessin Jette in Die Prinzessin auf der Erbse am Theater Hagen direkt im Anschluss an ihr Studium und jetzt 2019 als Marika von Dobossy in der Fussball-Operette Roxy und ihr Wunderteam an der Komischen Oper Berlin. Mit ihrem eigenen Soloprogramm singt sie die deutschen Chanson-Lieder von Alexandra. Sie unterrichtet Gesang und Darstellendes Spiel, arbeitet als Synchronsprecherin und Schauspielerin für Film- und Fernsehen.

C.C. - Vladimir Hub

Vladimir Hub hat am MADD College im englischen Nottingham Musiktheater studiert. Im Anschluss daran stand er in diversen Produktionen in Tschechien (u.a. West Side Story, Kleopatra, Romeo und Julia, Der Graf von Monte Christo und Grease), Deutschland (u.a. Starlight Express, Ben Hur Live, Rocky – Das Musical und Aladdin) und England (u.a. Lazy Town, Ben Hur Live) auf der Bühne. Weiterhin wirkte er bei zahlreichen Low-Budget-Filmproduktionen wie u.a. Pul, Neffrit Dragon, Stories from the Underworld, Don’t give up oder Agency mit. Vladimir spricht Tschechisch, Englisch und Deutsch und verfügt über ergänzende Fertigkeiten in den Bereichen Martial Arts, Cold Weapons, Bühnen- und Filmkämpfe sowie Akrobatik. Er war auch verantwortlich für die Kampfchoreografien im Musical Rocky in Prag sowie im Film Trümmer der Erinnerung.

Jimmy - Dennis Hupka

Dennis Hupka wuchs im fränkischen Herzogenaurach auf und schloss 2016 sein Studium an der Universität der Künste Berlin mit Diplom und Auszeichnung ab. Bereits während seiner Ausbildung stand er in der Neuköllner Oper als Didi in der deutschen Erstaufführung von Grimm! auf der Bühne und spielte den Gabe Goodman in Next to Normal am Renaissance-Theater Berlin, am Deutschen Theater München, sowie in der Inszenierung der Hamburger Kammerspiele. Es folgten Engagements als Mungojerrie in CATS bei den Luisenburg-Festspielen und als Gustav in Emil und die Detektive an der Oper Chemnitz sowie im Ensemble und als Robertson Ay in Disney’s Mary Poppins im Stuttgarter Stage Apollo Theater. Im Rahmen der Brüder Grimm Festspiele wirkte er in mehreren Musical- sowie Schauspielproduktionen in Hanau sowie im Deutschen Theater München mit, zuletzt in der Rolle des Edmund in der Uraufführung des Musicals Dornröschen.
Sein Weg führte ihn 2018 zurück nach Berlin, wo er im Tipi am Kanzleramt den Bobby in Cabaret verkörperte und am Admiralspalast die Rolle des Will im Green Day-Musical American Idiot wiederaufnahm, mit der er in Frankfurt am Main die deutschsprachige Erstaufführung feierte. An der Oper Graz kreierte Dennis Hupka die Titelrolle in der Uraufführung des Musicals Wie William Shakespeare wurde, bevor er am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen die Rolle des Will in Big Fish übernahm.

Harry - Rudi Reschke

Rudi Reschke arbeitet als Schauspieler, Sänger, Tänzer. Er studierte in New York, Budapest, sowie an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und an der Musikhochschule München, die er mit Diplom abschloss. 1988 erhielt er sein erstes festes Engagement am Badischen Staatstheater in Karlsruhe. Anschließend ging er in den 90ern ans Berliner Theater des Westens, wo er unter der Leitung von Helmut Baumann an zahlreichen Musicals mitwirkte, darunter Follies, Sweet Charity, Der blaue Engel, Cyrano de Bergerac und Damn Yankees. In Zürich und Berlin übernahm er Rollen im Musical CATS. An den Vereinigten Bühnen Wien stand er in der deutschsprachigen Premiere Der Kuss der Spinnenfrau auf der Bühne und im Opernhaus Graz/St.Gallen spielte er Riff in West Side Story. Bei den Schlossfestspielen in Ettlingen war er ebenfalls in verschiedenen Produktionen zu sehen. Seine Festspielerfahrungen erweiterte er bei den Bad Hersfelder Festspielen u.a. in Les Misérables, Jekyll&Hyde und TITANIC. In der deutschsprachigen Premiere von Disney Die Schöne und das Biest und bei den darauffolgenden Tourneen spielte er mehrfach den Gaston. Von 2008 bis 2018 war er die Erstbesetzung Mr. Clayton im Disney-Musical TARZAN im Theater Neue Flora Hamburg, Apollo Theater Stuttgart und dem Metronom Theater in Oberhausen. Als stetiger Gast im Opernhaus-Theater Kiel singt und spielt er seit der Premiere den Alfred P. Doolittle in My Fair Lady und singt auch den Perón in EVITA. Ebenfalls in der Spielzeit 2019/20 gibt Rudi an der Landesbühne Detmold als Premierenbesetzung den Alfred P. Doolittle in My Fair Lady. Rudi spielte aber nicht nur auf der Bühne, sondern auch vor der Fernsehkamera in Die Rote Meile, Unter uns, Großstadtträume, Held der Gladiatoren, Haialarm u.v.m. Darüber hinaus arbeitet er immer wieder als Regisseur und Choreograph und zeichnet auch für konzeptionelle Arbeiten bei Musical und Film verantwortlich. Mit seinem Unternehmen MOVIN ACT Productions choreographiert und inszeniert Rudi Musikvideos, Filme, Galas und Events. Als Regisseur und Produzent entwickelte er mit seinem Team die Produktion SHERLOCK HOLMES – Next Generation Das Musical. Die gefeierte Uraufführung fand am 21. Januar 2019 im First Stage Theater in Hamburg statt, wo die Spielzeit bis in den April 2019 verlängert wurde. Im darauffolgenden Sommer gastierte die Erfolgsproduktion dann am Deutschen Theater in München.

Gloria - Ira Theofanidis

Ira Theofanidis beendete 2014 erfolgreich ihr Studium an der Universität der Künste in Berlin in Schauspiel, Gesang und Tanz. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie schon während ihres Studiums, z.B. als Solistin in der Elbland Philharmonie Sachsen in Vorhang auf: Revue!, wo sie auch als Solistin in der Musical Gala auftrat. Weiterer Engagements umfassten Cover Mary Robert in Sister Act am Metronom Theater in Oberhausen, die Rolle der Gloria in Flashdance am Theater Chemnitz, Soulgirl in Der gestiefelte Kater bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau sowie Cover KY in lo senza te im Theater 11 in Zürich. 2017 spielte sie erneut in Flashdance am Staatstheater Darmstadt und anschließend im Rahmen der Tournee-Produktion. Zu ihren aktuellen Engagements gehören die Rolle der Catherine in Die letzten fünf Jahre im Theater Plauen-Zwickau.

Hannah - Regina Venus

Regina Venus wollte schon immer Schauspielerin werden. Ihr Studium absolvierte sie an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig. Es folgten Engagements in Altenburg, Neustrelitz, den Landesbühnen Sachsen, der Kleinen Bühne im Friedrichstadtpalast (Das Ei), dem Stadttheater Bremerhaven, Halle, Wien, München und vielen anderen. 2010 hatte sie zum ersten Mal die Gelegenheit in einem Musical mitzuspielen: in der Rolle der Maria im Musical Ich war noch niemals in New York in Stuttgart. Darauf folgte die Rolle der Mary Lazarus in Sister Act. 2018 übernahm sie bereits alternierend die Rolle der Hannah in Flashdance.

Nick Hurley - Nicky Wuchinger

Der deutsch-österreichische Sänger Nicky Wuchinger, geboren in Berlin, sammelte bereits in jungen Jahren als Gitarrist erste Bühnenerfahrung bis er später seine Leidenschaft für Gesang und Schauspiel entdeckte. 2008 begann Nicky sein Studium an der Universität der Künste Berlin. Er war während des Studiums Preisträger beim Bundeswettbewerb Gesang 2009, gewann 2011 den ersten Preis des regierenden Bürgermeisters von Berlin im Hauptwettbewerb und machte als Roderich de Weert 2010 sein professionelles Debüt am Stadttheater Bremen in der Inszenierung von Der Vetter aus Dingsda. Im Sommer 2012 verkörperte er Link Larkin im Musical Hairspray und Cousin Kevin in The Who`s Tommy. Kurz darauf zog es ihn zum Erfolgsmusical CATS, wo er nahezu täglich als Erstbesetzung Rum Tum Tugger auf der Bühne stand. In Das Phantom der Oper in Hamburg war Nicky als Erstbesetzung Raoul zu sehen und stand später als alternierendes Phantom auf der Bühne. Im Folgejahr verkörperte er die Rolle des Ramon im Musical Zorro im Theater Bremerhaven bevor er nach Tokio zog um als Hauptsänger für Disney‘s Big Band Beat auf der Bühne zu stehen. In dieser Zeit war Nicky auch als Gastdozent an der Universität Tokio („Lesungsreihe Musical“) engagiert.
Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler und Musicaldarsteller ist Nicky als Sänger und Komponist in verschiedenen Bands aktiv. Momentan schreibt Nicky an seinem Debüt-Album Drac Attack!, das mit hochkarätiger Besetzung u.a. John Macaluso (Ark, Symphony x, Labyrinth) an den Drums und Rich Hinks (Annihilator) am Bass im Frühjahr 2020 erscheinen wird.

Cast - FLASHDANCE - Das Musical

Maria Mucha
Jara Buczynski
Barbara Weiß
Giulia Fabris
Lydia Gelang
Olivia Sundin
Kim Pastor
Kim David Hammann
Kevin Thiel
Adrian Burri
Mattias Courage
Christopher Bergström
Karin Hellqvist
Julia Waldmayer
Lorena Mazuera Grisales
Merle Tap
Luciano Mercoli
Alex Frei
Melanie Böhm